ABC Kinder

Bevor dieABC-Gruppe startet, werden die Eltern zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, in der wir wichtige Aspekte für die optimale Zusammenarbeit festlegen. Für diese wichtige Endphase der kindlichen, vorschulischen Entwicklung haben wir eine Erziehungsvereinbarung entwickelt, die von beiden Parteien (Fachkraft/Eltern) unterzeichnet wird. Wir haben den Anspruch, die Kinder in ihrem Lern- und Arbeitsverhalten zu fördern und sie, in enger Kooperation mit den Eltern, zu begleiten. Jedes ABC-Kind ist stolz darauf, im nächsten Jahr ein Schulkind zu sein. Unsere Einrichtung arbeitet eng mit den Grundschulen zusammen. Wir unterstützen und begleiten die Kinder und ihre Eltern beim Übergang in die Schule. In unserer Einrichtung gibt es zwei ABC-Gruppen: einmal die  der Libellen- und die der Grashüpfergruppe. In der ABC-Gruppe legen wir besonderes Augenmerk auf die Grundfähigkeiten, die ein Kind zur Schulfähigkeit benötigt. Dabei orientieren wir am Schulfähigkeits-Anforderungsprofil, welches jährlich vom Landesschulamt herausgegeben wird. Die pädagogischen Fachkräfte vermittelt denKindern eine Grundhaltung, die von der Schule erwartet wird. Sie erlernen eine Arbeitshaltung. Sie sollen sich eine gewisse Zeit mit einer bestimmten Aufgabe beschäftigen-, sitzen- und zuhören können. Sie sollen verantwortungsbewusst und zuverlässig sein. In der Vorschularbeit wird mit der Anlauttabelle gearbeitet, damit die Kinder die Buchstaben und ihre Aussprache kennenlernen. Es wird gesungen, wie z.B. ein Anlautrap oder das Lied „Alle Kinder lernen lesen…“. Sie bekommen auch Hausaufgaben auf, die sie mit nach Hause nehmen und bis zur nächsten Woche bearbeiten sollten. Für geleistete Hausaufgaben bekommen die Kinder einen Belohnungsstempel. Dadurch lernen Kinder Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Jedes Kind hat einen Ordner, in dem es seine bearbeiteten Blätter abheften kann. Neben den Arbeitsaufträgen finden viele Ausflüge statt, zB.:

  • Sternwarte
  • Schiffshebewerk
  • Wasserwerk Haltern
  • Schloss Strünkede
  • Umspannungswerk
  • KSR
  • Bäckerei
  • Zahnarzt
  • Krankenhaus
  • Museum
  • Kunsthalle
  • Polizei
  • Feuerwehr

Bei diesen Ausflügen bekommen die Kinder Sachinformationen und lernen ihre Umwelt kennen. Sie werden in allen Kompetenzen, wie Autonomie, Solidarität, Sach- und Methodenkompetenz ganzheitlich gefördert . Es werden alle Bildungsbereiche angesprochen, wie z.B. naturkulturelle Umwelt, Sprache und Kommunikation, mathematische Bildung usw.. Die Kinder können vielfältige Erfahrungen sammeln, die ihnen im weiteren Leben helfen wird. Außerdem nehmen die ABC-Gruppen an Projekten teil, wie z.B. ein Zeitungsprojekt oder Mathekings. Fazit: Die Erzieher*innen vermitteln den Kindern durch Vielfältigkeit die von der Schule erwartete Arbeitshaltung und fördern sie ganzheitlich.

Übernachtung

Die Übernachtung (meistens im Januar) ist ein festes Ritual für die Kinder, die den Kindergarten verlassen und in die Schule kommen werden. An diesem Abend bringen die Kinder ihre Schlafsachen mit und übernachten im Kindergarten. Es gibt ein Lagerfeuer mit Stockbrot. Für die Nachtwanderung benötigen sie unbedingt eine Taschenlampe, denn wir begeben uns auf große Schatzsuche. Nach dem großen Abenteuer wird eine fantastische Einschlafgeschichte von den Erziehern*innen vorgelesen.

BiSc  (Bielefelder Screening)

Alle Kinder unserer Einrichtung werden mit Einverständnis der Eltern ein Jahr vor der Einschulung auf ein mögliches Risiko zur Lese-Rechtschreib-Schwäche getestet.  Das sich anschließende Förderprogramm nennt sich „Hören-Lauschen-Lernen (HLL)“. Dieses Programm beinhaltet verschiedene Sprachspiele wie z.B. Reimspiele, Silbenspiele oder die Schulung der akustischen Wahrnehmung. Es wird innerhalb unseres Kindergartenalltags von den Kindern vertrauten Fachkräften durchgeführt.

Zeitungsprojekt 2019

Verkehrserziehung 2019

Fair Trade Projekt 2019 zum Thema Kokosnuss

Übernachtung 2019

Ausflug zur Feuerwehr 2019

Eine Woche auf der Bauspielfarm 2019

Vorschule bei den Grashüpfern und Libellen!

FairTrade Projekt der Libellen ABC- Kinder

Die Libellen ABC- Kinder haben zwei Wochen lang das Thema – FairTrade Baumwolle behandelt. Sie haben sich diese Fragen gestellt und auch beantwortet:

  • Was ist FairTrade?
  • Für wen ist FairTrade?
  • Warum ist FairTrade wichtig?
  • Was ist Baumwolle/ die Baumpflanze und wofür brauchen wir sie?                                          (Eigene Baumwollpflanze bestaltet)
  •  Wo wird FairTrade Baumwolle produziert/ angebaut und verarbeitet?
  • Wie können wir erkennen, welches Produkt ein FairTrade Produkt ist?
  • Wo wachsen eigentlich Bananen und wie kommen sie eigentlich zu uns?
  • Was ist eine Kakaobohne, wo wächst sie und wo kommt sie her?

All diese Fragen haben die Kinder durch kindgerechte Videos, Fotos, Geschichten und Gestaltungsangeboten kennengelernt. Am Ende von dem Projekt haben alle ABC- Kinder des Familienzentrums Pappelallee ein eigenständig gebatiktes FairTrade T- shirt bekommen, die sie auf den ABC- Ausflügen getragen haben.

Nachhaltigkeitsprojekt

Die grüne Woche wurde in allen Einrichtungen durchgeführt. Jede Einrichtung der Falkenfamilie hat eine grüne Kiste  zum Thema Nachhaltigkeit bekommen. Der Inhalt dieser Kiste war gefüllt mit Ideen für fünf Arbeitseinheiten und Nachhaltigen Materialien.

Ökologischer Fußabdruck

Ein Tag ohne….

Recycling /Upcycling

Ernährung

Klimaschutz

Einstieg in das Theama:

Mit den Kindern wurde das Thema „Nachhaltigkeit“ besprochen. Sie wurden nach ihren Ideen, Wünschen und Erfahrungen befragt.

Nachaltige Figuren , Schablonen...

Jedes Kind konnte sich selbst auf einer Schablone nach eigenen Vorstellungen darstellen. Hierbei war der Phantasie keine Grenze gesetzt.(z.b ausmalen bekleben…)

Leinwand (vorgefertigt)

Die auf der Leinwand vorgezeichneten Felder sind von den Kindern mit unterschiedlichen Materialen,die vorher aus Abfall-bzw.Restbeständen in der Einrichtung zusammengesucht wurden zu gestalten.(z.B. ausfüllen bekleben). Dabei sind die Vorgegebenen Farben zu beachten.

Die fertigen Leinwände wurden beim Aktionstag zu einem großen Bild zusammengefügt.

Dies ist das Ergebnis :

Wo kommt eigentlich unser Müll hin?

Die Kinder durften sich die verschiedenen Wertstofftonnen ansehen und herausfinden , welcher Müll in welche Tonne gehört. Das war gar nicht so einfach.

Die Kinder sammelten aufklebbaren Müll. Dieser wurde dann auf selbstgebastelteten Mülltonnen geklebt. und in der Gruppe aufgehangen.

Nun wissen alle Kinder und auch die Eltern welcher Müll in welcher Wertstofftonne gehört!

Zertifizierung Fair Trade 2015

Das FAIRTRADE- Projekt