Leitbild

Als konfessionell ungebundene Einrichtung legen wir Wert auf Offenheit, Toleranz und Emanzipation. In unserer Einrichtung ist jeder willkommen! Wir sind weltanschaulich neutral und für jeden offen! Gegenseitige Achtung unabhängig von Herkunft oder Geschlecht sind Werte zu denen wir uns ausdrücklich bekennen und die in unserer pädagogischen Arbeit allgegenwärtig sind. Dies beinhaltet auch die gemeinsame Erziehung von Kindern mit Behinderung und nicht-behinderter Kinder.
Kinder sind für uns eigenständige Persönlichkeiten mit eigenen Interessen und Bedürfnissen, keine unfertigen Erwachsenen. Diesen Bedürfnissen und Interessen möchten wir begegnen, indem wir Kinder Ernst nehmen. Dementsprechend sehen wir Eigenständigkeit und Offenheit als wichtige Erziehungsziele an.
Partizipation bedeutet für uns konkret, dass die Kinder und Eltern unserer Einrichtung aktiv am Kindergarten-Alltag mitwirken und auch mitbestimmen. Dabei orientieren wir uns eng am Alltag des Kindes. Wir sind der Überzeugung, dass Kinder ein Recht auf aktive Einmischung haben, dieses Recht setzen wir täglich um. Denn nur wer mitredet und mitentscheidet übernimmt Verantwortung für sich und andere und lernt so seine Möglichkeiten und Grenzen kennen. Das frühzeitige Einüben von demokratischen Handeln macht Kindern selbständig und selbstbewusst.
Lernen geschieht bei uns immer durch Bewegung! Sich Bewegen, etwas Wahrnehmen, Erleben und Handeln stehen in einem engen Zusammenhang. Lernen und Bewegung sind eng miteinander verknüpft aus diesem Grund ist Bewegung in unserem Kindergarten-Alltag ein permanenter Bestandteil.
Die Umsetzung und Vertiefung des gelernten erfolgt beim Kind immer durch Spielen, weshalb das Freispiel bei uns eine besondere Bedeutung hat. Wir schaffen bewusst Freiräume in denen die Kinder frei spielen, denn Spielen ist die Arbeit des Kindes und im Freispiel setzt sich das Kind aktiv mit der Umwelt auseinander. Das Kind verarbeitet Eindrücke, entwickelt Fähigkeiten und Fertigkeiten, zeigt Eigeninitiative, konzentriert sich und kooperiert mit anderen. Diese Sichtweise vom Kind und unsere Werte entsprechen unserer Grundhaltung auf der wir unsere tägliche pädagogische Arbeit aufbauen!